Was ist eigentlich eine Portion??

 

Leider ist bei Vielen das Gefühl für die realistische Größe einer Portion verloren gegangen.

 

XXL Packungen  und Lebensmittel, die zu allen Jahreszeiten und teilweise auch zu allen Uhrzeiten zu haben sind, machen es immer schwerer „vernünftig“ zu essen. Wenn man sich bewusst für regelmäßige Mahlzeiten und gegen den Trend immer und überall zu essen entscheidet, bekommt man schnell das Gefühl zu verzichten oder sich einzuschränken.

 

Selber kochen kommt wieder in Mode und Rezepte gibt es in Zeitschriften, Büchern oder Online wie Sand am Meer. Wer selber kocht kommt schnell zu der Frage: Wie viel brauche ich denn für eine Portion?

 

 

 

Hier kommt eine realistische Portionsangabe für diverse Lebensmittel:

 

Portionsgrößen für Fisch:

 

Eine Portionsgröße sollte aus 200 Gramm bestehen. Wer einen ganzen Fisch einkauft, muss Fischkopf, Gräten und Flossen abziehen. Wer also 200 Gramm Fischfleisch essen möchte, sollte 250/300 Gramm vom ganzen Fisch einkaufen.

 

Portionsgrößen für Fleisch:

 

Wer Fleisch zur Hauptmahlzeit macht, sollte mit 150 bis 200 Gramm pro Steak oder Schnitzel rechnen. Für Geschnetzeltes oder eine Hackfleischsoße können 100 bis 120 Gramm eingeplant werden. Bei Gerichten mit Geflügelfleisch reichen 120 bis 150 Gramm. Produkte mit Knochen, die zur Hauptzutat werden sollen, sollten Sie 200 bis 250 Grammwiegen.

 

Portionsgrößen für Getreide, getrocknet:

 

Wer Reis, Polenta, Haferflocken (für Müsli) oder Grieß als Beilage verwenden möchte, sollte rund 50 bis 80 Gramm verwenden. Bei Vollkornprodukten von Reis und Co. kann es etwas weniger sein. Der Grund: Sie sättigen etwas stärker.

 

Portionsgrößen für getrocknete Nudeln:

 

Machen Sie Nudeln zum Hauptgericht, können 120 bis 150 Gramm eingeplant werden. Als Beilage reichen 50 bis 80g. Auch hier gilt: Vollkornprodukte sättigen stärker.

 

Portionsgrößen für Kartoffeln:

 

Zwei bis drei mittelgroße Kartoffeln wiegen etwa 150 – 200g und reichen für eine Portion.